Gartenglück

My home is my castle … und zu jedem Castle gehört ein schöner Garten…
… nach nun 3 Jahren Arbeit, denk ich schon, dass wir uns eine kleine blühende Oase geschaffen haben.

Immer mehr erfreuen wir uns an vielen Schmetterlingen, Bienen und Hummeln, Libellen usw.

Heute hab ich was ganz wunderbares festgestellt.
Ein Skarabäus (Scarabaeidae) – einen seltener Blatthornkäfer – fühlt sich bei uns wohl und zieht bei Sonnenschein seine  Kreise oder sitzt auf den Blumen. Genau genommen ist es der Gemeine Rosenkäfer (Cetonia aurata): Insektenbox

"unser" Rosenkäfer

"unser" Rosenkäfer ©adlersocken

Hatte mich erst gewundert, über diesen riesigen Brummer (ca. 2cm lang und 1cm breit) – so’n kleiner Hubschrauber – der da seine Kreise zieht. Die Vermutung lag nahe, dass es ein Mai- oder Junikäfer ist. Aber die fliegen ja erst in den Abendstunden und sind eher braun und nicht so grün-gold-glänzend.

Um so mehr freut mich dieses kleine Geschenk, da der Skarabäus ein Glücksbringer für Auferstehung und Leben ist (Wiki).
Wenn das mal nicht ein gutes Zeichen für die bevorstehende Geburt unseres Adlersöckchens ist *freu*

-fs-


Freitag, 2:31 Uhr

Das Adlersöckchen hätte noch 21 Stunden und fast 29 Minuten Zeit, um, zum errechneten Termin, auf die Welt zu kommen. Mit pünktlicher Geburt ist im Moment aber nicht unbedingt zu rechnen… Aber, wer weiss, vielleicht muss nur die Sonne mal wieder scheinen.

– hs –

Vorweihnachtszeit

Jetzt. Im Moment. Etwa noch für die nächsten drei Wochen. Bis unser „Adlersöckchen“ endlich das Licht der Welt erblickt haben wird.

Und es ist fast genau so, wie früher in der Vorweihnachtszeit, als man, wenn man einigermassen clever war, zwar meist schon ziemlich genau wusste, was es denn zur Bescherung geben würde, aber die erwartungsfrohe Anspannung erst wöchentlich, dann täglich und am Heiligen Abend selbst stündlich zunahm – bis einem die Eltern eeeendlich erlaubten zum Baum zu gehen um sich die Geschenke zu nehmen und auszupacken.

Nun ist es eben irgendwie auch so…wir wissen, dass wir am 4. Juni – bzw. um dieses Datum herum – unsere ganz besondere Bescherung haben werden. Und wir wissen auch, was wir bekommen werden… In, inzwischen, täglich zunehmender erwartungsfroher Anspannung warten wir nun nur noch darauf, bis unsere Eltern uns erlauben zum Baum, bis das Kleine sich dazu entschliesst, in seinem Autositz, Kinderwagen und Bettchen Probe zu sitzen bzw. liegen…

– hs –