alles beim alten. irgendwie…

ein Jahr ist dieser Beitrag mittlerweile alt…
Von dem Pfaffen spricht, wie erwartet, fast keiner mehr, momentaner Aufreger ist ein an Ebola verstorbener, und sonst??
Den zur FDP mutierten Grünen hängt immer noch der „Veggie-Day“ nach(inzwischen muss ich sagen, wenn ich mir die Gestalten dort ansehe, – Ausnahmen gibt es, noch!! – zu recht!!), vom „faulen und/oder korrupten“ Süden wird auch nicht mehr so viel geredet, da muss jetzt der Franzose herhalten, mit den Banken und Grosskonzernen wird immer noch nicht Tacheles geredet(Herr Gabriel hält weitere „Geschenke“ bereit…) und aus dem bischöflichen Würstchen sind nun die Würstchen der SPD geworden…
NSU und NSA konnten und können derweil machen was sie wollen – aufgeklärt wird auf beiden Seiten nicht… – aber wehe, man demonstriert gegen Nazis oder Amis…, da gibt’s mittlerweile schon eine höchst eigenartige Aufklärungsrate…
Ach ja, Frau Merkel ist aus systemrelevanten Gründen immer noch nicht abgetreten. Sie muss ja noch für Obama die Ukraine klar machen^^

 

Kotztüten

Zugegeben, es ist ruhig geworden hier. Ist aber auch nicht so einfach alles nieder zuschreiben, was einen, wie mich, politisch gerade so bewegt, ärgert und manchmal auch fassungslos macht.

Es ist einfach, erst recht seit dem „Inkraft treten“ der GroKo, zu viel, viel zu viel, geworden über das man(bzw. ich) sich maßlos aufregen könnte und auch sollte. Nur habe ich keine Lust mehr, zumindest im Moment, mich, gewissermaßen kommentierend, über diese ganzen Dinge Missstände auszulassen. Die Politik dieser zweiten grossen Koalition unter Merkel ist, schlicht und einfach gesagt, schlicht und einfachWeiterlesen

Sie können, wollen aber nicht

Denn sie wissen nicht was sie tun…
…und selbst das ist ihnen egal

Es war selten so einfach für eine Partei, wie die SPD, ein vor den Wahlen gegebenes Versprechen(trotz Wahlniederlage!!) einzuhalten und einzulösen. Stichwort Mindestlohn. Da gab es vor der Wahl, ausgehend von den im Parlament vertretenen Parteien, 2(3) Parteien die dagegen waren und, fürs Erste, noch sind – die CDU/CSU und die FDP. Weiterlesen

Die Kleinen hängt man…

… und die ‚Grossen'(hier: die CDU/CSU) lässt man nicht nur laufen, nein, man(also „der Wähler“) belohnt diese auch noch dafür, dass sie irgendwie so gar nichts auf die Reihe bekommen haben. Weiterlesen

So wird Politik gemacht

Über Medien(mal ganz abgesehen von den allmächtigen Lobby-Gruppen, aber das ist ein Thema für sich).

Die Linke und die (—>)Piraten werden totgeschwiegen, außer man kann über irgendwelche – meist handelt es sich dabei auch um zielführende Diskussionen – innerparteiliche „Streitereien“ berichten(die es, der „Partei-Disziplin“ sei Dank, bei anderen Parteien irgendwie, zumindest in der öffentlichen Wahrnehmung, gar nicht mehr gibt/geben darf). Weiterlesen

Tofu-Burger für Mr. Snowden

Öffentliche Kantinen sollen Vorreiterfunktionen übernehmen. Angebote von vegetarischen und veganen Gerichten und ein »Veggie Day« sollen zum Standard werden. Wir wollen ein Label für vegetarische und vegane Produkte.

Dies das Zitat(zu finden unter I.5.) aus diesem Teil des Wahlprogramms der Grünen, das seit mittlerweile knapp drei(!!!) Monaten bekannt ist(und die „Gedankengänge“ selbst dazu sind auch schon mehrere Jahre bekannt). Weiterlesen