Letzte Worte

„Rosebud“ (Citizen Kane)

„Aaargh!!“ (irgendein Comic oder alter Western^^)

„Auch Du, mein Sohn?“ (Cäsar)

„Doro, ich bekomme keine Luft mehr.“ (Enrico Caruso)

Da sie ja selbst mal eingeräumt hat, sterblich zu sein, könnte ich mir bei Angie vorstellen, dass ihr letztes, von einem Lächeln begleitetes, Wort bzw. letzter Satz „Mein Erich, ich komm‘ zu Dir!“ lauten könnte. Entweder einfach nur so, oder auf die Frage, wer sie denn auf die Idee gebracht habe, Deutschland,  Europa und den Kapitalismus auf diese perfide Art und Weise gegen die Wand zu donnern…

Honeckers Erbin

Manchmal, und vor allem zur Zeit, frage ich mich schon, ob der „Erich“ nicht doch einen „Master-Plan“ hatte, wie er die BRD und Europa fertigmachen könnte…

Und dann kommt es mir manchmal so vor, als hätte er dafür gesorgt, dass eine gewisse Angela M., quasi als Auserkorene, dafür ausgebildet wurde, Deutschland und Europa an die Wand zu donnern…; um dies zu verstehen, darf man – eigentlich – keine „üblichen“ Nachrichtenangebote in Anspruch nehmen – ausser man möchte sich an den Lobhudeleien für das Pastorentöchterchen ergötzen – , sondern sollte sich auch mal über „andere“ Wege informieren…VERBLÜFFEND!!!BEÄNGSTIGEND!!!…und auch oftmals Beleg dafür, daß Angie Deutschland, Europa oder was auch immer am Arsch Allerwertesten vorbeigeht! (Hauptsache ist doch, dass man danach eine Tätigkeit bei irgendeinem großen Konzern bekommt…)

Respekt Erich,und zwar ausdrücklich ausnahmsweise, Respekt!!

– hs –

Telefonieren mit Andrea Berg

Natürlich ist es äusserst tragisch was den Menschen in Haiti durch das Erdbeben widerfahren ist, allerdings zeigt es mir wieder einmal all zu deutlich, wie verlogen Medien(und ihre Vertreter), Politiker und weitere, vermeintlich, wichtige Personen des öffentlichen Lebens sind. Es kann doch nicht „normal“ sein, dass wir nur „mit Hilfe“ einer Naturkatastrophe wieder daran erinnert werden, wie gut es uns eigentlich geht…

Wehe, wenn mal wieder irgendwelche afrikanischen Piraten es wagen irgendein Schiff zu kapern und sich dann auch noch erdreisten Lösegeld zu fordern…die Besatzung auf einem betroffenen Schiff kann nichts dafür, aber diese Piraten waren – meist – mal Bauern, denen, durch billigste europäische Überschussware und den damit einhergehenden Verdienstausfall, ihre Lebensgrundlage entzogen wurde…auf der Suche nach Methoden, Geld zu verdienen – um die eigene Familie zu ernähren – schlugen einige den Weg zum Freibeutertum ein.

Hilfe für Haiti finde ich gut, wichtig und völlig in Ordnung…nicht in Ordnung finde ich es aber, dass vielen anderen Ländern, die ähnlich arm, eventuell sogar ärmer, sind, keine omnipräsente Hilfe zukommt – nur weil sie halt kein Erdbeben „vorweisen“ können…

Ich habe übrigens nicht mit A. Berg telefoniert, es wäre bei der Spendengala von ZDF und B***, laut B***, aber möglich gewesen…(schön zu wissen, dass Herr Gottschalk dafür sorgen möchte, dass die Spenden auch wirklich da ankommen, wo sie ankommen sollen – da zahlt es sich doch endlich mal aus, dass ich GEZ-Geühren zahle)

Gottschalk zu BILD: „Kein Mensch reißt sich um die Moderation einer solchen Sendung. Aber als mich das ZDF gefragt hat, war mir klar, dass ich antrete. Mir ist es wichtig, dass jeder, der spendet, sicher sein kann, dass logistische und politische Probleme nicht verhindern, dass das Geld bei den Menschen ankommt, die ohne unsere Hilfe keine Chance haben.” (Quelle: bild.de)

Hier gilt übrigens, ich weiss, ich wiederhole mich, wieder: In vielen, vielen anderen Ländern haben viele, viele Menschen auch keine Chance ohne Hilfe…(*Sark-Mode an*wenn es ginge würde ich Naturkatastrophen verkaufen*Sark-Mode aus*)

Btw:

Die 10 ärmsten Länder der Welt(Stand 2005):

Tadschikistan
Niger
Malawi
Eritrea
Guinea-Bissau
Liberia
Sierra Leone
Burundi
Äthiopien
Demokratische Republik Kongo

Edith hat noch ’nen Link, der irgendwie passt…

– hs –

Bin ich ein Sonderschüler?

Abgesehen von dem Gefasel und Geschreibsel drumherum(möchte ich hier nicht verlinken, aber vielleicht kommt Ihr ja selbst auf die Quelle…, ansonsten: anfragen) ist der Satz

FÜR ALLE SONDERSCHÜLER: DIE TÜRKEI LIEGT IN ASIEN NICHT IN EUROPA.

faktisch falsch!

Der asiatische Anteil der Türkei ist zwar mit etwa 97% gegenüber dem europäischen mit knapp 3% deutlich grösser, aber diese 3 Prozent reichen durchaus, um die Türkei, sowohl geographisch, als auch politisch als „eurasisch“ zu bezeichnen… —>für alle Nicht-Sonderschüler: die Türkei zählt sowohl zu Europa, wie auch zu Asien<—

Schüler in Japan und Südamerika lernen angeblich sogar etwas ganz anderes…

– hs –