Alltäglicher Wahnsinn

Inzwischen mit Sicherheit. Drei Beispiele:

„Beim bösen, menschenverachtenden Putin kann und darf man Snowden nicht zur NSA befragen…, deshalb muß man unbedingt dafür sorgen, daß er in Deutschland befragt wird.“

So in etwa könnte man ein Interview eines „empörten“ Politikers zusammenfassen, daß ich heute im TV(vermutlich aufm Bayerischen) gesehen habe(leider noch nichts in irgendeiner Mediathek oder auf youtube gefunden…). Anstatt diejenigen anzugreifen, die sich gegen eine Einreise Snowdens sperren, weil man ja das „Staatswohl“ nicht gefährden möchte, konnte es sich dieser Politiker einfach nicht verkneifen, immer und immer wieder auf den bösen Russen, insbesondere auf Putin, zu sprechen zu kommen… – einfach erbärmlich!! Und ein weiterer Offenbarungseid seiner Partei!! Frage mich ernsthaft, ob sich nicht etliche Partei-Mitglieder mit dem Gedanken tragen, auszutreten…

Später noch die Rundschau gesehen, diesmal sicher beim BR, und dort zeigte sich erneut, daß man, auch dort, einfach nicht von der Behauptung abrückt, daß es sich bei den in der Ukraine festgehaltenen Geiseln um OSZE-Mitarbeiter handelt…(es handelt sich irgendwie um militärische Mitarbeiter, die im Auftrag der Bundeswehr unterwegs waren – mit einem Mandat der OSZE oder Duldung oderoderoder… aber eben: es sind keine Mitarbeiter der OSZE!)

Zu guter Letzt dann noch der Uli. Geläutert trat er vor die Seinen und tat Busse und bereute bitterlich… Unter tosendem Applaus und mit Standing Ovations gefeiert, kündigte er seine Rückkehr als Präsident des FC Bayern an, wenn er wieder von seiner vorübergehenden Schlafstätte zu seiner heimatlichen nach Hause kehren darf. Aber von einem Herrn Schröder, der bei der Umarmung eines Freundes(und wenn dieser Freund der Teufel persönlich wäre, egal, es ist ein Freund und den darf man umarmen, wenn man ihn wieder mal trifft) fotografiert wurde, verlangen, er solle vor Scham im Erdboden versinken…

Sollten sich die Wogen in der Ukraine demnächst – hoffentlich – wieder glätten, dürfen sie sich sicher sein, daß der Friedensnobelpreis 2014 mit Sicherheit an die „Friedens-Taube“Frau Merkel gehen wird. Vielleicht zusammen mit Frank-Walter S. Auch, oder vielleicht vor allem deshalb, wenn sie(allein oder beide) im Grunde genommen überhaupt nichts dazu beigetragen haben…

———————————————————————————————

Preisfrage: Wie heißt wohl dieser, zu Beginn erwähnte, „empörte“ Politker?

Wer antworten möchte, hinterlässt bitte einfach einen Kommentar…^^

———————————————————————————————

P.S. : Hans-Christian, rette Dich und Deine Seele!!! Und ja, das von mir verwendete Grün in diesem Text ist häßlich und fast unleserlich. Aber auch grün ist manchmal häßlich.

Advertisements

Senf dazu geben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s