Sie können, wollen aber nicht

Denn sie wissen nicht was sie tun…
…und selbst das ist ihnen egal

Es war selten so einfach für eine Partei, wie die SPD, ein vor den Wahlen gegebenes Versprechen(trotz Wahlniederlage!!) einzuhalten und einzulösen. Stichwort Mindestlohn. Da gab es vor der Wahl, ausgehend von den im Parlament vertretenen Parteien, 2(3) Parteien die dagegen waren und, fürs Erste, noch sind – die CDU/CSU und die FDP. Und es gab 3 Parteien, die sich, programmatisch, für eben solch einen Mindestlohn ausgesprochen haben; die SPD und Grünen setzten dabei 8,50€ an, Die LINKE 10€ – das war’s auch, grob gesagt, an Unterschieden bei den Befürwortern.

Nun ist nach der Wahl, die FDP gibt’s erstmal nicht mehr und CDU/CSU haben weniger Leute auf ihrer Seite, wie die ‚anderen‘ Drei(immer davon ausgehend, dass die einzelnen Partei-„Soldaten“ auch dem Parteiprogramm ihrer eigenen Partei zustimmen), also wäre es im Moment kein Problem einen entsprechenden Gesetzes-Entwurf auf den Weg zu bringen – und, dies zu tun, wurde ja vor ein paar Tagen auch vorgeschlagen.

Das Problem dabei ist aber, dass auf diese Idee nicht(mal wieder!) die SPD selbst gekommen ist(und auch nicht die Grünen), sondern, dass der Vorschlag, dieses Vorhaben doch, schliesslich ist der Zeitpunkt gerade äusserst günstig(parlamentarische Mehrheit, noch keine Koalitionen, aber, abgesehen von der Höhe des Satzes, ein gemeinsames Anliegen), gleich mal in die Tat umzusetzen, ausgerechnet von den LINKEN kam, die Leute, die man ja so gar nicht mag…(mag vor allem daran liegen, dass jeder, der es, vor allem in den sog. alten Bundesländern, auch nur wagt einen Gedanken daran zu verschwenden, mit „denen“ in irgendeiner Form gemeinsame Sache zu machen, „Angst“ davor hat von Bild und Co. medial und wie auch immer durch den Fleischwolf gedreht zu werden…)

Man kann zum Mindestlohn(der zukünftig, womöglich, stellvertretend für viele weitere Themen sein wird) stehen wie man mag, aber es ist schon ziemlich dreist, einen Vorschlag, der ja(angeblich) den eigenen Vorstellungen entspricht, abzulehnen, weil der von den „Doofen, mit denen wir halt nicht spielen wollen“ kam… – erbärmliches Kindergarten-Niveau!!

Aber wozu noch aufregen… solange die SPD glaubt, ihre(vermeintlichen) „Spitzenleute“ seien gut genug(die Grünen haben Konsequenzen gezogen und selbst Rösler gibt auf…), obwohl diese nun zum wiederholten Male, das genaue Gegenteil bewiesen haben(jaja, man hat ja wieder 27 Stimmen dazu gewonnen…!!!), wird sie auch keinen grossen Blumentopf mehr gewinnen… – vor allem dann, wenn man es nicht einmal schafft, Wahlversprechen einzuhalten, obwohl es sogar mal möglich wäre…(da es immer wieder Abweichler gibt, möchte ich anmerken, dass man es wenigstens versucht haben muss).

Na, mal sehen, was bei der SPD rauskommt, wenn die Basis befragt werden soll(letztlich wird es dann wohl auf ein „wir sind dafür“ heraus laufen, wie auch immer das dann wieder gedeichselt wird), ob man denn eine grosse Koalition eingehen soll… – am besten jedoch, sowohl für die SPD, als auch für die Grünen(die ja mittlerweile auch gerne mit dem Feuer spielen), wäre es, Frau Merkel und die Ihrigen in eine Minderheitenregierung(falls die sich dies überhaupt traut…) zu schicken, dann wäre sogar sie endlich mal gezwungen, das zu tun, wofür sie – eigentlich – in dieser Position da ist, nämlich regieren und handeln.

Denn eines ist gewiss, die SPD sollte sich eigentlich nur all zu gut schlecht daran erinnern können, und selbst die FDP weiss es nun auch:

Wer glaubt mit Merkel zusammen auf Augenhöhe regieren zu können, ist, schlicht und einfach dämlich. Die SPD hat es schon mal getan, und es ist ihr, zumindest den sog. Partei-Granden, durchaus zuzutrauen, dass sie es wieder tun wird. Die Grünen werden jedoch, sollten sie sich nicht schleunigst wieder auf ihre Ursprünge(Umwelt, etc.) besinnen, bei einer möglichen Koalition, via Merkel, in vier Jahren in die Bedeutungslosigkeit geschickt…
(ich gebe andererseits nicht die Hoffnung auf, dass Merkels Macherinnen und „Beschützerinnen“, Friede Springer und Liz Mohn, eines Tages, aus welchen Gründen auch immer, ‚Angie‘ zum medialen Abschuss freigeben… – aber, und irgendwo ist immer ein Haken, dann wird wohl der Graf wieder auf der Matte stehen…)

Advertisements

Senf dazu geben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s