Es fährt ein Zug nach Nirgendwo

Stellt Euch folgendes vor:

Einen Güterzug mit, sagen wir mal, 20 Waggons.
Diese 20 Waggons sind allesamt randvoll mit Geld. Mit Euros in diesem Fall.
Der Bahnhof, von dem aus dieser Zug seine Reise beginnen wird, steht irgendwo in Berlin.
Zielbahnhof ist Athen. Wahlweise Madrid, Rom, etcetcetc…

IMG_3876

Geldtransporter ©adlersocken

Abgesehen vom Zug selbst, kommen am Zielbahnhof jedoch nur zwei Waggons an.

Was ist geschehen?

Naja, der Zug machte einen Zwischenstopp in Frankfurt und dort hängte man 18 Waggons wieder ab. Das darin befindliche Geld durften sich dann hauptsächlich ‚Deutsche Bank‘en und einige andere, vornehmlich französische, per Geldtransporter abholen…

So, in etwa, läuft das mit der sogenannten Griechenland/Spanien/etcetc.-„Rettung“.

——————————————————————————————————

Noch ein kurzer Satz zu Herrn Hoeness:

Ich finde es durchaus lobenswert, dass einer, dessen Konto nicht gerade klein sein dürfte, auch gerne mal anderen, über Spenden, etwas davon „abgibt“. Nur sollte er vielleicht auch dazu sagen, dass er da bestimmt nicht vergessen hat, dass Finanzamt darüber zu informieren…

Spenden dürfen in Höhe von bis zu 20 Prozent der persönlichen Einkünfte von der Steuer abgesetzt werden. Überschreitet jemand diese Grenze, kann er aber Spenden unbegrenzt in kommende Jahre “vortragen” und dann von der Steuerschuld abziehen.

(Quelle: spenden-ratgeber.de)

Advertisements

Senf dazu geben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s