Kanzlerduell – wozu eigentlich?

Da rauchen die Köpfe, da wird argumentiert, dass das Kanzlerduell mit einem Stefan Raab zur Lachnummer verkommen könnte, weil es diesem an Ernsthaftigkeit mangele…, aber dass Klöppel(„duzen sie sich eigentlich?“), Illner(—> ‚Tiger-Enten-Koalition‘) und Co., trotz vermeintlich vorhandener journalistischer Qualifikation, das Duell schon 2009 zu einer Lachnummer ohne geringsten Aussagewert verkommen liessen, denkt heute wohl kaum noch jemand. Aber egal.
Zur Erinnerung

Viel wichtiger ist eigentlich die Frage nach dem „wozu“, weil der Duellant von Frau Merkel augenscheinlich keine Lust darauf hat, überhaupt ernsthaft Kanzler zu werden. Herr Steinbrück hat mit Sicherheit unzählige Berater – dennoch schafft dieser es, gefühlt im Minuten-Takt, ständig in irgendein Fettnäpfchen zu treten. Ich glaube da nicht mehr an Pannen oder ähnliches, sondern eher an bewusst gesteuertes, auf absichtliches „Verlieren“ hinzielendes, Verhalten. Die SPD möchte, allem Anschein nach, es wohl auf alle Fälle vermeiden, in höchst-verantwortlicher Position nach der Bundestagswahl zu stehen. Gerne als Mehrheitsbeschaffer für Angie, aber nach Möglichkeit nicht mit den Grünen wieder in Verantwortung stehen müssen…dabei würde natürlich helfen wenn man das kolossale Ergebnis von 2009 wiederholt, vielleicht besser noch unterbietet, denn dann könnten die Grünen machen was sie wollen, es würde nicht langen…(ausser vielleicht für die CDU/CSU)

Allein deswegen, abgesehen von den mangelnden kritischen Fragen(die vielleicht Herr Raab sich zu stellen traut?? – die anderen tun es sicher nicht) zu irgendwelchen Wahlprogrammen(die eh keiner liest, ausser vielleicht Herr Raab??), braucht es so oder so kein TV-Duell der Kanzlerkandidaten – da ja eh nur eine wirklich will. Irgendwie schade, aber auch völlig egal, da ja Peer politisch für nix anderes steht, wie Frau Merkel. Er hätte es medial nur nicht sooooo leicht wie sie, da er ja – in den Augen von Friede Springer und Liz Mohn – Mitglied in der „falschen“ Partei ist.

Das einzig Positive an einer neuerlichen ‚grossen‘ Koalition wäre, dass man, im Falle eines Ablebens von Angie, nicht mehr befürchten müsste, dass Herr Rösler die Regierungsgeschäfte in die Hand nimmt…

Advertisements

Senf dazu geben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s