Dreist, dreister, deutsche Politiker-Marionetten

Soso… man möchte also verhindern, dass es bei der Stromversorgung in Deutschland zu Blackouts kommt… die es ja bisher soooo oft gegeben hat…

Wieso also nicht mal eben der (Gross-)Industrie mal wieder(nach Vergünstigungen beim Strom, nach Befreiung von der EEG-Umlage…) ein Geschenk machen, wie passend zur Weihnachtszeit, und diese Großunternehmen bis zu 20.000 Euro pro Jahr und Megawatt kassieren lassen, damit diese in „Notfällen“ mal ihren Strom abschalten. Und dieses Geld gibt es nicht für den Fall, dass tatsächlich mal Strom wegen eines bevorstehenden Blackouts von den Betrieben durch deren Einsparung benötigt wird – nein, das Geld gibt’s schon allein dafür, dass diese Firmen ihre Bereitschaft signalisieren ihren Stromverbrauch zu drosseln bzw. herunterzufahren…

ein Kommentar, von vielen ‚guten'(wenn man in dem Zusammenhang überhaupt davon sprechen mag):

Herrliches Deutschland.
28. November 2012 – 17:49 — Michel D.

Der Arme bekommt einen Energieberater, damit er sich einen teuren neuen Kühlschrank kauft, den er sich nicht leisten kann und wird selbst beim Stromsparen noch ausgebeutet, da er immer mehr zahlt.

Dafür bekommt die Industrie, die sowieso schon günstigen Strom bekommt nur für die Bereitwilligkeit mal den Verbrauch, verübergehend zu drosseln Geld von den Armen.

Habe ich das so richtig verstanden?

In den Medien wird in den nächsten Wochen und Monaten vermehrt vermeldet werden, dass mal wieder ein Blackout verhindert werden konnte, weil Firma XY und Firma ZA zwischenzeitlich ihre Produktion zum Wohle des Volkes eingestellt haben…

Wer immer noch glaubt, dass Gesetze heutzutage tatsächlich von „unseren“ gewählten Politikern gemacht werden, befindet sich wohl irgendwie in einem Zustand geistiger Umnachtung. Gesetze werden nur noch von denen gemacht und bestimmt, die das grosse Geld haben. Seit heut‘ ist es mir völlig wurscht, ob Frau Merkel noch vor der nächsten Wahl stirbt – da uns in Wirklichkeit sowieso andere regieren, habe ich nun auch keine „Angst“ mehr vor Herrn Rösler…

Bei derartigen Entscheidungen könnte man sich durchaus fragen, wo die Gefahr eines Blackouts grösser ist – beim Strom oder bei unseren Politikern…. leider wissen die aber genau was sie tun und fühlen sich, statt dem Volke, nur noch ihren „Strippenziehern“ verpflichtet…

Wer sich da noch wundert, dass Deutschland sich weigert das Antikorruptionsabkommen zu unterzeichnen…

Advertisements

Senf dazu geben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s