Schweigende Sieger

Erbärmlich und äußerst fragwürdig wird in diversen Foren und Zeitungen darüber ‚diskutiert‘ momentan viel geistiger Dünnschiss verbreitet hinsichtlich der Einsatzbereitschaft einiger deutscher Nationalspieler, die bei der Nationalhymne nicht mitsingen. Dieser Umstand wird unter anderem dazu genutzt, dies als einen der Gründe für das Ausscheiden gegen inbrünstig singende Italiener anzuführen – die Tatsache, dass Italien schlicht und einfach besser und effizienter an diesem Tag war, wird dabei völlig ausser Acht gelassen. Und würde man Einsatzwillen von der Art und Weise abhängig machen, ob und wie ein Spieler bei einer Hymne mitsingt, dann frage ich mich speziell beim deutschen Team, warum ausgerechnet ein ‚Nicht-Sänger‘ wie Sami Khedira der beste deutsche Spieler während des Turnierverlaufs war – und warum ein Sängerknabe, wie Herr Schweinsteiger, gespielt hat wie ein Regensburger Domspatz. Mesut Özil beispielsweise gehört auch zu diesen ‚Gesangs-Verweigerern‘ – an Einsatz und Willen hat es ihm sicher nicht gemangelt, er hat bei diesem Turnier(im Gegensatz zur WM von 2010) einfach nicht so gut gespielt, wie man und sicher auch er selbst es sich erhofft hatte. Ihm und anderen seiner Kollegen ‚Söldnertum‘ und ähnliches nun vorzuwerfen ist die wahre Schande für Deutschland und nicht, dass man mal wieder ’nur‘ unter den besten 4 eines grossen Turniers gelandet ist. Wenn beispielsweise Herr Özil gewollt hätte, würde er heute für die Türkei gegen den Ball treten; da aber auch er davon träumt(e) mit einem Nationalteam einen grossen Titel zu erringen, hat er sich für Deutschland entschieden – soviel zur vermeintlich fehlenden Motivation. Als man gegen Portugal, Holland, Dänemark und Griechenland gewann, war es eigenartigerweise der breiteren Öffentlichkeit völlig egal, dass da einige Spieler auf dem Platz standen, die beim abspielen der Hymne nicht mitgesungen haben…

Und jetzt?? Spanien hat Italien mit 4-0 besiegt und ist mal wieder Europameister. Wie auch schon 2008. Und amtierender Weltmeister sind sie auch noch. Ich habe 2008 nicht darauf geachtet, 2010 hab ichs nicht verfolgen können und wollen – aber diese Mal habe ich genau aufgepasst und mitgezählt, wie viele spanische Spieler beim Abspielen der Hymne mitsingen. Inklusive Trainerbank waren es, wenn ich mich nicht verzählt haben sollte, 0(in Worten: null). Die Italiener haben dafür wieder richtig schön mitgesungen… Dennoch haben die Nicht-Sänger die Sängerknaben besiegt, aber wahrscheinlich wird nun behauptet, dass die Italiener ihre Energie beim Singen verbraucht haben oder es wird irgendso ein Mist wie „Einsatz beim Singen, aber nicht aufm Platz!“ geschrieben…

Zugegebenermassen hat die spanische Hymne(noch!?!) keinen Text – obwohl man per Findungskommission Anfang 2008 einen suchte und auch fand, dieser anscheinend dem Volk und einigen Politikern missfiel(siehe hier) und so blieb und bleibt es erstmal bei „schweigenden“ Spaniern.

Völlig unmotiviert und ohne Einsatzwillen(falls sich diese Eigenschaft tatsächlich durch „Mitsingen“ auszeichnet) kann man es übrigens auch zu Weltmeister-Ehren bringen, wenn man bei einer Nationalhymne – trotz vorhandenem Text – schweigt:

 

Zum Abschluss noch ein Lesebefehl

Advertisements

Senf dazu geben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s