Selbstbehauptungskurs(für Kinder)

Neulich zum ersten Mal davon gehört. Erstaunlich, was es heutzutage alles gibt, was zu „meiner“ oder „unserer“ Zeit – ich bin mittlerweile(noch) 40 Jahre alt – nicht nötig war, denn damals waren hauptsächlich(nur?) die Eltern(heutzutage, so kommts mir manchmal vor, sollen ja Lehrer, RTL, undundund die Erziehung übernehmen – nur nicht die Eltern…) dafür verantwortlich, das Selbstbewusstsein ihrer Kinder zu stärken, ihnen den Unterschied zwischen Recht und Unrecht zu erklären, auch dass es in unserer Welt durchaus viel Böses gibt und geben kann und, je nach Veranlagung der Eltern, auch deutlich zu machen, dass Gewalt das Letzte aller Mittel sein sollte, sich zur Wehr zu setzen. Natürlich – „Schläger“ gab es damals auch schon, heute sind es sicher mehr(oder es ist brutaler geworden…genau kann ich das nicht beurteilen), denen ging man/ich, wenn nötig aus dem Weg, oder, wenn es sich aus irgendwelchen Gründen ergeben hat, war man/ich mit dem ein oder anderen sogar befreundet, oder zumindest einander „gut bekannt“ – dies sollte auch heute noch möglich sein. Wenn es auf den heutigen Schulhöfen nur annähernd so zugeht wie zu meiner Schulzeit, werden einer oder vielleicht zwei, drei Kinder immer die „Arschkarte“ haben – aber das liegt, leider, in der Natur des Menschen, auf die „Schwächsten“, in welcher Form – verbal, physisch oder sonstwie geartet – auch immer, „einzuprügeln“…

Ich hoffe mal, dass unser Adlersöckchen einen derartigen Kurs nicht nötig haben wird(könnte ja durchaus sein, dass dies in naher Zukunft mal zu einer Art „Pflichtveranstaltung“ wird), und glaube auch, dass dies momentan einfach nur ein schönes lukratives Betätigungsfeld für viele(bestimmt nicht alle!!) „Möchtegern-Psychologen“ und sonstige Konsorten(Stichwort: Coaching) darstellt…

dazu noch ein Lesetip(p)

Advertisements

Senf dazu geben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s