Einer wie Rainer

Frank-Markus Barwasser weiss wenigstens noch, im Gegensatz zu den Talk-Fritzen der „öffentlich-rechtlichen Bedürfnisanstalten“(G. Schramm), wie man kritische Fragen stellt und bei unzureichender(oder gar keiner Antwort) nochmals nachhakt…würden andere Journalisten ihren Beruf auch so ernst nehmen, würden sie es auch schaffen, wieder ein besseres Ansehen in der Gesellschaft zu haben(laut Brüderle sind sie anscheinend genauso beliebt wie Politiker…) – aber das wollen ja inzwischen die wenigsten; würde ja Arbeit bedeuten, da schreibt doch lieber einer vom anderen ab, und dies, wie es dann öfters mal vorkommt, dann auch noch falsch(versehentlich oder bewusst spielt dabei keine Rolle). Aber es ist, wie schon einmal in einem anderen Artikel erwähnt(siehe Zitat unten), heutzutage nunmal so, dass ehemals gegenseitige, oder sich zumindest in vielen Punkten deutlich voneinander unterscheidende, Formate nur noch Einheitsbrei weiterverbreiten, die man höchstens noch anhand der „Farbe des Geschenkpapiers“ unterscheiden kann…

Wenn man mal die vergangenen Jahre betrachtet, haben sich „Qualität“ und „Boulevard“ inzwischen angenähert, wenn nicht gar vermischt…[das Gegenteil der „Bild“ war für viele früher einmal der „Spiegel“ – die „tagesschau“ und „heute“ waren klar von den Nachrichtensendungen der Privaten zu unterscheiden — die einzigen Unterschiede heute sind: im Spiegel stehen mehr Wörter als in der Bild(erscheint ja gedruckt nur einmal in der Woche ;) – der „Spiegel“!) und im TV sind es eigentlich nur andere Sprecher, die sich unterscheiden – ansonsten wird inzwischen überall ein- und dasselbe verbreitet und das gilt leider auch für Mist]

Advertisements

Senf dazu geben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s