Tulpenzwiebeln

Die Tulpenzwiebelnspekulationen sind in einer Art Fieber zustande gekommen, also im Zustand der Unzurechnungsfähigkeit. Bei Spielsucht ist aber nicht der Staat zuständig, sondern der Arzt.

Eine, von Georg Schramm zitierte, Regierungserklärung zur „Tulpenzwiebel-Spekulationsblase“ aus dem Jahre 1637(ab 38:08); wäre man mit „systemrelevanten“ Banken derart verfahren, würden man von den Griechen weiterhin kaum Notiz nehmen…(die „mussten“ schliesslich auch die systemrelevanten Banken „retten“), auch wenn die Holländer damals anscheinend noch einige Zeit daran zu knabbern hatten(„armer“ Rembrandt…).

Wie immer ist, was auch immer, alternativlos… 

Advertisements

Senf dazu geben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s