Tagesabläufe

9.30 – 10.15 Frühstück

13.00 – 14.00 Mittag essen

16.00 – 16.45 Kaffee trinken

19.00 – 20.00 Abendbrot

Der Zeitraum zwischen 20.00 Uhr und 9 Uhr 30 beträgt, meines Wissens satte 13,5 Stunden, von denen ich mal 8 Stunden für Schlafen und die Zeit im Bad abziehe, mir, oder besser gesagt, einem mir anverwandten Bekannten, also noch 5,5 – in Worten: fünfeinhalb – Stunden bleiben würden, in denen ich er, ohne lästige Nahrungsaufnahmeunterbrechung, sich mal durchgehend Dingen seiner Diplomarbeit widmen könnte-müsste-sollte, an der er schon seit gefühlten 47 Jahren arbeitet und, so wie ich – und nicht nur ich –  das im Moment einschätze, bis jetzt noch keinen einzigen(!) zusammenhängenden Satz geschrieben hat.

Die obigen Zeit-Angaben spiegeln in etwa den Tagesablauf der Eltern des mir anverwandten Bekannten(maB) wider, bei denen er, bis vor kurzem 10 Tage zu Besuch war – und dort schaffte er es, in dieser, ach so kurzen Zeit, laut seinen eigenen Angaben, unglaubliche 2 Stunden für seine Diplomarbeit zu investieren…unterbrochen – und damit auch beendet –  durch „Kaffee ist fertig!!“.

Der ganze Mist könnte uns ja sowas von egal sein, wenn sichs bei dem maB nicht ausgerechnet um unseren Untermieter handeln würde, der durch seine Diplomarbeitanfertigungsverweigerung seinen erneuten Auszug(ja, für die, dies noch nicht wussten, er war schon mal raus… und wir Vollpfosten haben ihn nochmals aufgenommen…) bei uns nicht derart sabotieren würde.

Es soll ja schon Leute geben, die, wenn sie uns, besser gesagt unser Adlersöckchen, übers Wochenende besuchen wollen bei ihm anfragen…

Noch Fragen?

Advertisements

Senf dazu geben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s