Vorweihnachtszeit

Jetzt. Im Moment. Etwa noch für die nächsten drei Wochen. Bis unser „Adlersöckchen“ endlich das Licht der Welt erblickt haben wird.

Und es ist fast genau so, wie früher in der Vorweihnachtszeit, als man, wenn man einigermassen clever war, zwar meist schon ziemlich genau wusste, was es denn zur Bescherung geben würde, aber die erwartungsfrohe Anspannung erst wöchentlich, dann täglich und am Heiligen Abend selbst stündlich zunahm – bis einem die Eltern eeeendlich erlaubten zum Baum zu gehen um sich die Geschenke zu nehmen und auszupacken.

Nun ist es eben irgendwie auch so…wir wissen, dass wir am 4. Juni – bzw. um dieses Datum herum – unsere ganz besondere Bescherung haben werden. Und wir wissen auch, was wir bekommen werden… In, inzwischen, täglich zunehmender erwartungsfroher Anspannung warten wir nun nur noch darauf, bis unsere Eltern uns erlauben zum Baum, bis das Kleine sich dazu entschliesst, in seinem Autositz, Kinderwagen und Bettchen Probe zu sitzen bzw. liegen…

– hs –

Advertisements

Senf dazu geben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s